Termin mit ELBE Haus

Heute ließen wir uns nun ein Vergleichsangebot bei „Elbe Haus“ geben. Besser gesagt, wir erwarteten ein Vergleichsangebot. Leider war dieses noch nicht fertig auf Papier, so dass wir nur ein Ca. Angebot am PC durchsprechen konnten.

Nach den ersten Prognosen der Baugrunduntersuchung wird es sehr wahrscheinlich eine kostenspielige Weiße Kellerwanne werden.
Die Standardausstattung eines Elbe Hauses scheint auf den ersten Blick eine sehr gehobene zu sein. Zum Standard gehören: Fliesen 40 € pro m², 3-fach verglaste Fenster, Lüftung in jedem Raum und Filigran-Betondecken. Allerdings fallen einem doch beim genaueren hinschauen Sparmaßnahmen auf. Unser Wunsch war ein 1 m hoher Drempel im Dachgeschoss. „Elbe Haus“ hingegen hat nur einen 0,87m Trempel als Standard. Aber das ist alles kein Problem, der 1 m hohe Drempel ist auch bei Elbe Haus möglich, muss aber gemauert werden und kostet 8000€ extra. GEMAUERT? Gemauert war für uns eigentlich Standard, da wir uns für eine Massivbauweise entschieden haben. Wir fragten nach, wie es denn baulich sonst gemacht wird.
Bei einer Drempelhöhe von 0,87m im ELBE Haus Standard, kommen fertige Dachsparren-Konstruktionen (Giebel-Dreiecke) auf die Baustelle. Diese werden einfach Stück für Stück aufs Dachgeschoss gestellt. Der Drempel wird dann mit Holz, Dämmwolle und Rigips verkleidet. Massivhausqualität sah für uns an dieser Stelle aber anders aus. Deshalb entschieden wir uns im Kostenangebot erst einmal für die 8000€ Mehrkosten. Auch im gesamten Dachgeschoss bestehen die Wände im „Elbe Haus Standard“ aus einlagigem Rigips (Außer Bad). Was uns auch sehr zu denken gibt. Man sieht schon, das hier an wichtigen Stellen gespart wird.
Die Gesamtsumme vom Haus mit Keller schockierte am Ende doch schon… 350.000€ Ohne Kamin, ohne Erschließungskosten, ohne sonderliche Extras, ohne Außenanlagen, ist schon eine stolze Summe.
In 2 Wochen werden wir uns wieder mit Elbe Haus zusammensetzen. Dann erhalten wir ein ganz detaliertes und maßgeschneidertes Angebot. Wir sind schon gespannt.

Grundstücksvermessung

Heute wurde unser Grundstück vermessen. Nicht nur flächenmäßig sondern auch höhenmäßig, um den Bodenproben vom Bodengutachter ein genaues Maß zuzuordnen. Wir bekamen eine genaue Karte mit einem Raster in dem jegliche Höhenangaben und weiter viele Details vermerkt wurden. Diese auch in digitaler Form als DWG Datei, wird mir später bei der PC Planung behilflich sein.

Termin mit Bodengutachter

Heute ist wieder ein ganz spannender Tag, denn der Termin mit dem Bodengutachter steht an. Frau N von „Elbe Haus“ wollte auch gleich mit aufs Grundstück kommen. Gemeinsam mit Ihr begutachteten wir das Grundstück und legten grob den Platz des Hauses fest. Sie schien sichtlich begeistert von Grundstück. Gemeinsam trampelten wir die Grundmauerlinien  in das Gras. Auch ein Grenzstein wurde ausfindig gemacht. Sie gab auch gleich Empfehlungen wo eventuell der Stellplatz für Autos wäre, wie eine Zuwegung zum Haus aussehen könnte und welche Fläche man mit dem Erdaushub vom Keller füllen könnte. Dann kam auch schon der Bodengutachter mit schweren Gerät. Wir zeigtem ihm die zwei Eckpunkte diagonal vom Haus. Nun ließ ich ihm seine Arbeit machen und fuhr wieder ins Büro.

Hausbesichtigung ELBE Haus

Heute sind wir der Einladung von „Elbe Haus“ gefolg und haben einen Familienausflug nach Arnsdorf unternommen. Dort entsteht gerade von „Elbe Haus“ ein Haus in einem Neubaugebiet. Zu unserer Überraschung trafen wir dort Frau N (Unterhaltung auf Baumesse) an. Sie führte uns gleich durch den Rohbau und erklärte was alles bei „Elbe Haus“ zum Standard gehört. Auch Jannes war mit dabei und das erste Mal auf einer Baustelle. Da in dem Haus noch keine Treppe vorhanden war, musste er eine Leiter hoch ins Dachgeschoss. Das fand er genauso spannend wie den Mini-Bagger vor dem Haus, in dem er auch mal sitzen durfte.
Wir hatten auch unseren Hausentwurf dabei und gaben ihn Frau N, mit der Bitte um ein Kostenangebot, mit. Hier kamen wir wieder auf den Bodengutachter zu sprechen und das wir mit ihm einen Termin machen sollten. Frau N würde bei dem Termin mit dabei sein und sich das Grundstück anschauen. Hier punktet natürlich „Elbe Haus“ mit solch einen Service.