Das Richtfest „Ein Meilenstein“

Am 12.07 wurde nun das Richtfest gefeiert. Den Abend zuvor haben wir mit viel Liebe den Richtkranz gebunden. Eine Anleitung dazu fanden wir im Internet. Am Tage des Richtfestes musste noch einiges vorbereitet werden. Die Biertische, Stühle, Musik, Licht und Getränke mussten auf Baustelle transportiert werden. Zu allem Überfluss hatte es den gesamten Tag in strömen geregnet, so das alles recht kühl und feucht war. Planen wurden vor die großen Fensteröffnungen gehangen und gefährliche Stellen der Baustelle abgesichert. Ich sorgte mit entsprechender Beleuchtung für eine warme Atmosphäre.  Pünktlich um 17.00 Uhr hörte der Regen auf und es wurde schöner. Die ersten Gäste, unser Bauleiter und Vertreter der Baufirmen trafen auch pünktlich ein. Leider waren unsere Handwerker, die Zimmermänner, nicht anwesend. Doch welches erstaunen überkam uns, als ALLE aber auch wirklich ALLE Nachbarn die wir eingeladen hatten bei uns eintrafen. Mit einer Freundlichkeit und sehr vielen Geschenken begrüßten Sie uns. Wir hatten hier gar nicht mit Geschenken gerechnet. Es war ein großartiges Gefühl so schon fast in die Dorfgemeinschaft aufgenommen zu werden.
Da die Zimmermänner nicht anwesend waren, übernahm kurzerhand Herr P von Elbe-Haus den Richtspruch. Hier mussten wir den obligatorischen letzten Nagel ins Gebälk schlagen. Danach wurden von uns Bauherren und Herrn P selbst ein Schnapsglas geleert und das leere Glas am Bau zerschmettert. Diese Scherben sollen den Haus Glück bringen. Anschließend haben wir uns in einer eigens erstellten Rede noch einmal bei allen bedankt.
Da wir ja bei Ruder-Küchen „siehe Beitrag“ eine Küche gekauft haben, hatten wir Anspruch auf das Ruder-Küchen-Catering zum Richtfest. Dies haben wir natürlich in Anspruch genommen und es hat auch super funktioniert. Das Essen war Frisch und sehr lecker.
Im Anschluss haben wir uns noch ausführlich mit den Nachbarn unterhalten. Hier hatten wir auch vorgesorgt und viele Pläne sowie Visualisierungen des Hauses an die Wände gehangen. So konnten sich unsere Gäste vorstellen wie das Haus und Grundstück einmal aussehen werden. Im allen gesamt war es ein wundervolles und durchaus gelungenes Richtfest.
Zwei Tage später erhielten wir von einem Nachbarn eine Einladung zum 30. Geburtstag. Wenn das nicht mal ein guter Anfang ist……… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.